BannerHauptseite TUMHauptseite LehrstuhlMathematik SchriftzugHauptseite LehrstuhlHauptseite Fakultät

Numerik (Modul: MA2302)

Organisatorisches

Dozent Prof. Dr. B. Wohlmuth
Übungen Julia Niemeyer
Sprechstunden Prof. Dr. Barbara Wohlmuth,Dienstags, 10.15 - 11.15Uhr in MI 03.10.054
Julia Niemeyer, Donnerstags, 10.15 - 11.15Uhr in MI 03.10.033
Konrad Waldherr , Montags, 15.00 - 16.00Uhr in MI 02.05.040
Tutoren, Mittwochs, 14.15 - 15.15 Uhr in MI 03.10.37
Vorlesung Di. 08:15-09:45 in MW 1801 West
Fr. 10:00-11:30 in MI HS 1
Übungen Mo. 14:00 - 16:00 in MI 03.08.011; Tutor: Daniela Fußeder
Mi. 08:30 - 10:00 in MI 02.08.011; Tutor: Vivien Tröbs
Mi. 12:00 - 14:00 in MI 02.08.011; Tutor: Vivien Tröbs
Mi. 12:30 - 14:00 in MI 02.07.023; Tutor: Konrad Waldherr
Do. 08:30 - 10:00 in MI 03.10.011; Tutor: Julia Niemeyer
Do. 12:15 - 13:45 in MI 02.08.011; Tutor: Julia Niemeyer
Do. 16:00 - 17:30 in MW 0234; Tutor: Daniela Fußeder
Fr. 12:15 - 13:45 in MI 02.04.011; Tutor: Regina Ammer
Matlab-Zusatzübungen Wiederholung und Einführung, 1.Juni 2010, 18.00 - 20.00Uhr, in MI HS 1


Bitte beachten Sie, dass sich die Übungstermine und Räume noch kurzfristig ändern können.

Aktuelles

Folien, Aufgabenblätter und Musterlösungen

Die Musterlösungen und Aufgaben liegen im PDF-Format vor.
PDF-Dateien können mit Acrobat-Reader Pfeil gelesen werden.

Inhalt


Numerische Quadratur mit der summierten Mittelpunktsregel
Wir werden die folgenden ausgewählten Kapitel der Numerischen Mathematik behandeln:
  • Numerische Quadratur wird zur Berechnung von bestimmten Integralen benötigt. Wir betrachten Newton-Cotes und Gauss-Quadraturformeln. Desweiteren werden summierte Quadraturformeln und adaptive Algorithmen behandelt.
  • Integration gewöhnlicher Differentialgleichungen ist ein Schwerpunkt der Vorlesung. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf der Betrachtung nichtsteifer Anfangswertprobleme und deren numerischer Lösung mittels Ein- und Mehrschrittverfahren.
  • Iterative Verfahren für große, dünnbesetzte Matrizen bilden eine Verfahrensklasse zur Lösung von linearen Gleichungssystemen. Wir betrachten stationäre Iterationsverfahren sowie das CG-Verfahren.
  • Symmetrische Eigenwertprobleme gehören zu der numerischen linearen Algebra. Mit Hilfe der Eigenwerte eines Systems ist eine prägnante Charakterisierung des dynamischen Systemverhaltens möglich. Hauptbestandteil dieses Vorlesungsteils sind die Vektoriteration sowie der QR-Algorithmus und Eigenschaften der Verfahren wie Kondition und Konvergenz.

Prüfung


Nach APSO §6(4) wird die Prüfung in zwei Teilen abgenommen. Der erste Teil umfasst 2 Testate, der zweite besteht aus einer Klausur. Die Endnote setzt sich zu einem Drittel aus dem Ergebnis der Testate und zu zwei Dritteln aus dem Klausurergebnis zusammen.

Testate:

Zusätzlich zur Übung werden im Laufe des Semesters 2 Testate ausgegeben. Sie können die Testate in Gruppen mit maximal 3 Teilnehmern gemeinsam bearbeiten und zur Korrektur einreichen. Die Frist für das Bearbeiten der Testate wird auf dem jeweiligen Angabenblatt vermerkt. Um eine individuelle Bewertung zu gewährleisten wird die Einzelleistung durch eine mündliche Kontrolle bewertet. Die für die Bearbeitung der Testate erreichte Note stellt ein Drittel der Gesamtnote dar.
Das erste Tutorial wird am 1.Juni 2010 ausgeteilt und muss am 25.Juni 2010 abgegeben werden. Das zweite Tutorial wird am 25.Juni 2010 ausgeteilt werden und muss am 16.Juli 2010 abgegeben werden. Das erste Testat findet am 5. und 6. Juli 2010 statt. Das zweite Testat findet am 22. und 23. Juli 2010 statt.

Klausur:

Zu Semesterende wird eine schriftliche Klausur und eine Wiederholungsklausur stattfinden. Der genaue Termin wird über TUMonline bekanntgegeben. Als Hilfsmittel werden 10 selbsterstellte beidseitig handbeschriebene DIN A4-Blätter zugelassen. Kopien sind NICHT erlaubt. Die in der Klausur erreichte Note wird zu zwei Dritteln in die Gesamtnote eingehen. Die Prüfung im Fach Numerik ist nur bestanden, wenn die Gesamtprüfungsleistung aus Testaten und Klausur mindestens mit ausreichend (4,0) bewertet wurde.
Die 1. Klausur zur Vorlesung Numerik findet am Montag, 09.August 2010, 8.30 - 10.30Uhr, in MI HS 1 statt. Bitte melden Sie sich im Zeitraum vom 10.Mai 2010 - 30.Juni 2010 über TUMonline zu der Klausur an, eine Abmeldung ist bis eine Woche vor der Klausur möglich. Die Anmeldung zur Klausur ist unabhängig von der Anmeldung zur Vorlesung/den Tutorübungen.

Wiederholungsprüfung:

In der Wiederholungsprüfung wird ausschließlich die Note der Wiederholungsklausur gewertet. Die Wiederholungsprüfung ist bestanden, wenn die Wiederholungsklausur mindestens mit ausreichend (4,0) bewertet wurde.

Literatur

Ca. 26% aller Hilfskräfte in der Mathematik im Sommersemester 2010 werden aus Studienbeiträgen finanziert.
Fragen, Anregungen und Beschwerden bitte per Email an Julia Niemeyer.